Förderung und Herstellung von Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung

FEM POWER @ IAMO

Förderung der Gleichstellung von Wissenschaftlerinnen am IAMO

 

Ziele:

 

  • Institutionelle Stärkung der Gleichstellungsarbeit
  • Verbesserung der Gleichstellungssituation am IAMO auf allen Karrierestufen für bestmögliche Entwicklungschancen
  • Verbesserung der Chancengleichheit für das weibliche wissenschaftliche Personal am IAMO
  • Entwicklung einer mittel- bis langfristigen Gleichstellungsstrategie im Wissenschaftsbereich
  • Erhöhung des Frauenanteils in der Leitungsposition mittels der Konzeption von Förderinstrumenten und Umsetzung des Kaskaden-Modells am IAMO
  • Gewährleistung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Entwicklung von familien- und geschlechtergerechten, planbaren und attraktiven Karrieren der Mitarbeiterinnen
  • Schaffung von Verbindungen zu Fragestellungen der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen wie auch der Integration ausländischer Mitarbeiter*innen
  • Ermöglichung einer geschlechtersensiblen Lehre und Forschung innerhalb des IAMOs

 

Geplante Maßnahmen:

 

Strukturbildung am IAMO:

 

a) Vernetzung und Maßnahmen zu Gleichstellung und Diversity

  • Mitwirken beim jährlichen deutschen Diversity-Tag, zusammen mit anderen Leibniz-Instituten vor Ort in Halle (Saale)
  • Planung und Durchführung einer Seminarreihe zum Thema „Antidiskriminierung und Empowerments-Training“ in 2019 und 2020
  • Organisation einer Dauerausstellung zum Thema „Diversity“ anlässlich der 25sten Jubiläumsfeier des IAMO in 2019

 

b) Bestandsaufnahmen im Hinblick auf das Phänomen “Leaky Pipeline”: Gibt es am IAMO einen absinkender Frauenanteil auf den verschiedenen Qualifizierungsebenen und Karrierestufen in der Agrarwissenschaft?

  • Schritt 1: Ermittlung des Frauenanteils in der IAMO-Publikationsliste in den vergangenen fünf Jahren (Leiden-Rankings als Referenz-Modell)
  • Schritt 2: Daten-Pflege der Karriere ehemaliger IAMO-Doktorandinnen bzw. Postdocs (Alumni-Daten)
  • Schritt 3: Identifizierung der Barrieren, welche die Erhöhung des Frauenanteils in der wissenschaftlichen Leitungsposition am IAMO verhindert haben

 

Entwicklung eines Strategiepapiers und die sich daraus ergebenden Weiterbildungsangebote für Wissenschaftler*innen:

  • Coaching-Maßnahmen für verschiedene Karrierestufen (Tipps für EU/DFG-Anträge und wissenschaftliche Präsentation)
  • Organisation von „Seeds of Change“-Veranstaltungen (Vorträge; Ringvorlesungen; Workshops; Seminare, die den Gender-Aspekt in der Agrar-Forschung berücksichtigen)
  • Bildung der Junior- und Senior-Forschergruppen, die sich auch mit der Gender-Thematik auseinandersetzen

 

IAMO Vereinbarkeit2020:

  • Bemühungen um Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch mittels des Audit-Erwerbs „Familie UND Beruf“
  • Familienfreundliche Arbeitsumgebung (z. B. Angebot eines IAMO-Familien-Service) und flexible Arbeitszeitgestaltung

 

Letzte Änderung: 10.07.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: